Die Party ist vorbei – Willkommen im Mai

Der Walpurgisnacht von 30. April auf 1. Mai soll ja ein magischer Zauber innewohnen und so verwunderte es nicht, dass die Potsdamer in die Waldstädter „Teufelsklause“ strömten und sie zum brodelnden Hexenkessel verwandelten.
Nachdem das Konzept in den vergangenen Jahren bereits sehr erfolgreich aufging, luden die AWO Waldstadt e.V. und AWO Potsdam-Mitte e.V. in diesem Jahr wieder in die Teufelsklause ein.

DJ Frank drehte auf der Traditionsparty wieder an den Reglern und sorgte den gesamten Abend lang für eine stets volle Tanzfläche. Die Wünsche der Gäste erfüllend ließ er den Saal schunkeln und tanzen. Als Pharell Williams – „Happy“ erklang, hielt es kaum noch einen auf dem Stuhl und die Menge bebte. Insbesondere die Kombination aus Feiern im Saal und Chillen auf der Terrasse kam bei den Gästen sehr gut an.

Die Besucher kamen nicht nur aus Waldstadt und Mitte, sondern auch aus den umliegenden Stadtteilen und Gemeinden, in denen sich die Beliebtheit der bereits zum fünften Mal stattgefundenen Party schon lange herumgesprochen hat. „Hier kann man tanzen, bis der Arzt kommt. Das macht richtig Laune. Und die Leute sind supersympathisch“, schwärmt ein langjähriger Stammgast. Doch jedes Jahr entdecken auch immer wieder neue Besucher die traditionsreiche Party für sich: „Das Drumherum ist klasse und hier trifft man viele nette Freunde“, sagt eine Tänzerin, die zum ersten Mal beim Tanz in den Mai der ­AWO dabei war.

 

Kommentar schreiben